Südafrika - Gardenroute & Wildparks

Südafrika Reisen und Individualreisen

KLIMA

 

Durch die Lage auf der Südhalbkugel beginnt der südafrikanische Sommer im Dezember und der Winter im Juni. Trotz der enormen Größe des Landes ist das Südafrika Klima fast überall gleich und gemäßigt. Das gilt vor allem für die Temperaturen im Inland, was eine Folge davon ist, dass bei tieferer Breite die Höhe im Allgemeinen mehr zunimmt als weiter im Süden. Typisch ist, dass die Temperaturen in Kapstadt 16,5°C betragen und im viel nördlicher gelegenen Johannesburg 16,2°C. Am wärmsten ist es an der Ostküste mit einer Durchschnittstemperatur von 20,6°C in Durban. Tagsüber wird es in Durban im Sommer durchschnittlich 27°C, im Winter bis 22°C. Die Temperatur an der Westküste wird gleichmäßig niedrig gehalten durch den kalten Benguelastrom, die Temperatur an der Ostküste wird gleichmäßig hoch gehalten durch den Agulhasstrom. Der wärmste Monat ist im Inland der Januar und an der Küste der Februar. Selbst im Winter ist es an den meisten Orten noch ca. 20° C warm. Im Norden sind Oktober und November warme Monate, als Folge des Sommerregens. Im höher gelegenen Inland friert es regelmäßig, im bergigen Südosten von Südafrika sogar mehr als 100 Nächte pro Jahr. Durch die gemittelte niedrige Luftfeuchtigkeit fällt aber kaum mehr als eine dünne Schicht Schnee.
Als Kleidung empfehlen wir auch auf Individualreisen nach Südafrika leichte und luftige Sommerkleidung. Wärmere Kleidung (Pullover oder Jacke) empfehlen wir für die kühleren Nächte. Lange Hosen, festes Schuhwerk, Kopfbedeckung, Regenschutz und Badekleidung ist auf Südafrika Reisen zu empfehlen. Für Safaris ist eine Kleidung in gedeckten Naturfarben empfehlenswert.

EINREISE - IMPFUNGEN 

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise und einem Aufenthalt von bis zu 90 Tagen kein Visum, es ist jedoch ein gültiger Reisepass vorzulegen. Bei direkter Einreise sind keine Impfungen erforderlich, Gelbfieber bei Einreise aus Infektionsgebieten. Empfohlene Impfungen: Diphtherie, Hepatitis A, Tetanus.

 

Bei Reisen mit dem Mietwagen ist ein internationaler Führerschein erforderlich.

GELD AUF SÜDAFRIKA REISEN

 

Währung: Südafrikanischer Rand

Sie können auf Südafrika Reisen bar Euros überall umtauschen. In den großen südafrikanischen Städten und auf den Flughäfen können Sie am Automaten Geld ziehen (machen Sie das nur bei Tageslicht und dort, wo viele Menschen sind). Das ist die preiswerteste Art, denn der Rand wird bei den deutschen Banken generell überteuert angeboten. Geldautomaten (Bankteller) finden Sie in allen größeren Orten. Mit der EC-Karte, im Maestro Card Verbund, kann man an allen Banken Geld am Automat im Wert von bis zu 2.000 Rand pro Tag abheben. Für Besucher nach Südafrika gilt keinerlei Einschränkung bezüglich des mitgebrachtem Bargeldes aller Währungen. Allerdings dürfen derzeit pro Person maximal 5.000 Rand in bar ausgeführt werden. Da in Südafrika die meisten internationalen Kreditkarten wie American Express, Diners Club, Eurocard/Mastercard und Visa bei Banken, in vielen Restaurants etc. akzeptiert werden, brauchen Sie weder Reisechecks und auch keine Bargeldbeträge mit auf Ihre Reise nehmen.

Südafrika - Gardenroute & Wildparks

Reiseverlauf

Lernen Sie Südafrika während dieser Kleingruppenreise kennen. Das pulsierende Kapstadt mit dem Tafelberg, die Weinbaugebiete um Stellenbosch, die landschaftlich einmalige Gardenroute, der Hluhluwe Nationalpark, Swaziland, der Krüger Nationalpark und die Panorama-Route, all das wird Ihnen die Reise unvergesslich machen.

1. Tag: Kapstadt
Nach Ankunft in Kapstadt werden Sie von Ihrem Fahrer erwartet und in Ihr Hotel gebracht.
Nur vier Minuten von der berühmten Victoria & Alfred Waterfront entfernt, ist das Winchester Mansions Hotel das ideale Stadthotel für eine Reise nach Kapstadt. Erbaut im Stil Sir Herbert Bakers, vereint das Winchester Mansions Hotel die Bauweise und Gastfreundschaft einer längst vergangenen Ära. Jedes der 35 komfortablen Gästezimmer verfügen über Fußbodenheizung, Deckenventilator, Minibar, Fernseher mit deutschen Programmen, Telefon und ein großes, schön ausgestattetes Badezimmer. Weiterhin kann man sich am Swimming-Pool oder im gemütlichen Innenhof des Hotels wunderbar entspannen.
Übernachtung im Old Bank Hotel****

2. Tag: Kap der Guten Hoffnung (F)
Erkunden Sie die Kaphalbinsel auf einem regulären Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung. Der Weg entlang der Atlantikküste führt Sie zum Cape Point Nature Reserve. Mit der Zahnradbahn geht es hoch zur Aussichtsterrasse an der Kapspitze, hier blickt man auf 2 Ozeane. Der Besuch der Pinguinkolonie nahe Simons Town wird Sie entzücken, bevor Sie zum berühmten Botanischen Garten von Kirstenbosch weiterfahren. Dort wachsen nahezu alle Pflanzen, die in Südafrika heimisch sind.
Übernachtung im Old Bank Hotel****

3. Tag: Kapstadt (F)
Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Vielleicht möchten Sie Robben Island besuchen.
Übernachtung im Old Bank Hotel****

4. Tag: Kapstadt – Montagu (F)
Abholung durch die deutschsprachige Reiseleitung gegen 9 Uhr. Sie fahren durch die Weinanbaugebiete von Worcester und Robertson. Hier genießen Sie eine Weinprobe auf einem der schönen Weingüter der Region. Anschießend Weiterfahrt nach Montagu und Check-In. Am Nachmittag können Sie sich die Füße bei einem Spaziergang durch diese schmucke Kleinstadt mit seinen kapholländischen Häusern genießen.
Übernachtung in der Mimosa Lodge****

5. Tag: Montagu – Oudtshoorn (F)
Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Oudtshoorn, Straußenhauptstadt der Welt, und Heimat der beeindruckenden Kalksteinhöhlen der Cango Caves. Genießen Sie und eine Tour der Cango Caves, eines der größten, über Millionen von Jahren entstandenes, Naturwunder der Welt. Am Nachmittag besuchen Sie eine Straußenfarm zu einer geführten Tour.
Übernachtung im De Denne Country Guesthouse****

6. Tag: Oudtshoorn – Knysna (F)
Nach dem Frühstück Weiterfahrt über den Outeniqua Pass nach George, der sechst-ältesten Stadt Südafrikas, mit vielen historischen Wahrzeichen, wie dem Sklavenbaum und das Gebäude der King Edward VII Bücherei, eines der besten Beispiele Edwardischer Architektur in der Stadt. Unsere Reise geht weiter vorbei an Wilderness, einem attraktiven Ferienort, nach Knysna, am Ufer einer wunderschönen Lagune gelegen und für die Austernzucht bekannt. Sie unternehmen eine Bootsfahrt auf der Lagune. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um das charmante Städtchen zu erkunden oder an er Waterfront zu Bummeln.
Übernachtung im aha The Rex Hotel****

7. Tag: Knysna (F)
Heute erkunden wir die natürliche Schönheit der Garden Route. Wir fahren nach Plettenberg Bay und genießen eine kleine Wanderung im Robberg Naturreservat, das einmalige Ausblicke auf die Küste und den Ozean eröffnet. Anschließend Zeit zur freien Verfügung in Plettenberg Bay. Genießen Sie einen Strandspaziergang oder buchen Sie fakultativ eine Bootsfahrt zu Walen (September – November) oder Delfinen (Dezember – August) zu. Anschließend besuchen Sie den Tsitsikamma Nationalpark und die Storms River Mündung (wetterabhängig). Der Tsitsikamma Nationalpark umfasst eine 80km felsige Küste mit spektakulären Landschaften, atemberaubende Aussichten auf das Meer, eine abgeschiedene Bergwelt mit einsamen, mit Berg-Fynbos und temperiertem Hochwald bedeckten Tälern und tiefe von schämenden Flüssen gegraben Schluchten die zum Meer hinführen
Übernachtung im aha The Rex Hotel****

8. Tag: Knysna – Tsitsikamma – Addo (F)
Weiterfahrt zum Addo Elephant Nationalpark. Über ein Gebiet von 180.000 Hektar erstreckt sich der drittgrößte Nationalpark Südafrikas. Ursprünglich errichtet wurde der Park, um die letzten 11 verbliebenen Elefanten vor Elfenbeinjägern zu retten. Dies geschah mit großem Erfolg. Mittlerweile beherbergt der Park knapp 500 Elefanten, sowie Löwen, Büffel, Nashörner und viele Antilopenarten. Sie genießen eine Rundfahrt im Tourenfahrzeug oder können fakultativ eine Pirschfahrt im offenen Geländewagen zubuchen.
Übernachtung im Addo Wildlife****

9. Tag: Addo – Port Elizabeth – Durban – St. Lucia (F)
Fahrt nach Port Elizabeth. Von hier aus erfolgt der Weiterflug nach Durban (nicht im Preis enthalten). Nach der Ankunft am Flughafen Durban erfolgt die Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Fahrt entlang von Zuckerrohrfeldern und Ananasplantagen nach St Lucia. Der Ort ist bei vielen Touristen, die ihren Urlaub in Südafrika verbringen beliebt, aber auch die lokale Flusspferdherde lässt sich hier gerne blicken. Abends kommen die Tiere ans Ufer, um sich am satten Gras zu stärken und sind daher regelmäßig im Dorf anzutreffen. Am Abend können Sie sich die Füße bei einem Strandspaziergang vertreten.
Übernachtung in der Umlilo Lodge****

10. Tag: St. Lucia – Hluhluwe (F)
Frühe Abfahrt in den Hluhluwe Umfolozi Park, wo wir den Park auf offenen Safarifahrzeugen entdecken. Neben Löwen, Elefanten und Giraffen ist der Park für die vom Aussterben bedrohten schwarzen Nashörner bekannt. Früh morgens haben die Wildtiere ihre aktivste Tageszeit und liegen noch nicht faulenzend im Schatten der Bäume. Anschließend Rückkehr nach St Lucia und Zeit zur freien Verfügung. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine zweistündige Bootsafari auf dem St Lucia Estuary. In ruhigem Tempo treiben Sie über den Fluss und halten Ausschau nach Krokodilen und Flusspferden. Wirklich suchen müssen Sie nicht. Im Fluss tummeln sich unzählige dieser Riesen. Die Nilpferde liegen grunzend im Wasser und schauen Sie mit trägen Augen an, bevor sie wieder im Wasser abtauchen. Neben Krokodilen und Nilpferden erblicken Sie Pelikane und viele andere Vogelarten.
Übernachtung in der Umlilo Lodge****

11. Tag: St. Lucia – Swaziland (F/A)
Weiterfahrt in das Königreich von Swaziland, ein Binnenstaat, der an Südafrika und Mosambik grenzt. Swaziland ist das kleinste Land in der südlichen Hemisphäre und gehört zu einem der drei übrig geblieben Königreiche in Afrika. Genießen Sie die hügelige und pittoreske Landschaft auf Ihrem Weg in das Ezulwini Valley, wo Sie einen Handwerksmarkt und ein Swazi Kulturdorf besuchen.
Übernachtung im Foresters Arms Hotel***

12. Tag: Swaziland – Mpumalanga (F)
Nach einem entspannten Frühstück erfolgt die Weiterfahrt zur Grenze und Einreise nach Südafrika. Am Nachmittag erreichen wir unser Hotel in Hazyview. Wer möchte, kann im schönen Garten und am Pool des Hotels entspannen oder eine fakultative Tour zubuchen, wie z.B. eine Zipline Tour, bei der Sie sich von Baumwipfel zu Baumwipfel schwingen oder eine Interaktion mit Elefanten Hautnah im Elephant Sancturary.
Übernachtung in der Gecke Lodge***

13. Tag: Panorama Route – Krüger Nationalpark (F/A)
Auf dem Weg zu Ihrer Lodge am Krüger Park lernen Sie die atemberaubende Landschaft entlang der Panorama Route kennen. Wir besuchen die schönen Aussichtspunkte und Naturphänomene wie Bourkes Luck Potholes, Three Rondavels am Blyde River Canyon und God's Window. Die Strecke führt über Bergpässe, von wo aus Sie herrliche Ausblicke auf das halbtropische Lowveld genießen können. Ankunft in Ihrer Lodge am frühen Nachmittag. Nach dem Check-In können Sie den afrikanischen Busch hautnah auf einer Fußpirsch mit einem der lokalen Ranger erleben.
Übernachtung in der Kubu Safari Lodge***

14. Tag: Krüger Nationalpark (F/A)
Freuen Sie sich auf eine ganztägige Jeep-Safari im weltbekannten Krüger Nationalpark. Inmitten des riesigen Schutzgebiets leben unzählige Arten von großen und kleinen Tieren. Darunter auch die berühmten Big Five – Elefant, Nashorn, Löwe, Leopard und Büffel. Mit etwas Glück können Sie auf Ihrer Pirschfahrt Löwen beim Sonnen, eine Herde Zebras beim Grasen oder Elefanten beim Trinken am Wasserloch aus nächster Nähe beobachten. Sie sollten auf jeden Fall für genügend Platz auf Ihrer Kamera-Speicherkarte sorgen. Nach diesem ereignisreichen Tag machen Sie sich einen entspannten Abend und genießen den Sonnenuntergang von der Terrasse Ihrer Lodge.
Übernachtung in der Kubu Safari Lodge***

15. Tag: Krüger Nationalpark - Johannesburg (F)
Heute nehmen Sie Abschied und fahren nach Johannesburg, von wo aus der Rückflug ab ca. 16 Uhr stattfinden kann.


Leistungen

Enthaltene Leistungen:
Sämtliche Transfers, Fahrten und Besichtigungen lt. Programm
14 Übernachtungen in den genannten Hotels, oder gleichwertig
14 x Frühstück, 3 x Abendessen
Pirschfahrten lt. Programm
Eintrittsgelder
Lokale deutschsprechende Reiseleiter, ausgenommen bei den Transfers

Nicht enthaltene Leistungen:
Alle nicht im Programm erwähnten Mahlzeiten und Getränke
Ausgaben persönlicher Art
Trinkgelder
Internationale und nationale Flüge


Preise

Kleingruppenreise (4-12 Personen)

Reisepreis pro Person bei Unterbringung im Doppelzimmer € 4.495,00
Einzelzimmerzuschlag € 650,00

Reisetermine:

20.02. - 06.03.2022

06.03. - 20.03.2022

20.03. - 03.04.2022

27.03. - 10.04.2022

24.04. - 08.05.2022

25.09. - 09.10.2022

16.10. - 30.10.2022

23.10. - 06.11.2022

06.11. - 20.11.2022

20.11. - 04.12.2022