Indien Reisen und Individualreisen

KLIMA

In der Zeit von Mitte April bis Mitte Juni werden üblicherweise die höchsten Temperaturen gemessen. Monsunzeit (Regenzeit) ist in den meisten Regionen im Sommer, zwischen Juni und September. An die Monsunzeit schließt sich dann nochmals eine kurze Hitzeperiode an (meist in den Monaten September und Oktober). Die Monate November bis März sind die angenehmste Reisezeit (Regenzeit im Südosten jedoch von Mitte Oktober bis Ende November). Im Binnenland (z.B. in Delhi, Agra oder Hyderabad) herrscht während der heißen Jahreszeit eine trockene Hitze, während es an der Küste (z.B. in Mumbai, Calcutta oder Chennai) feuchtheiß ist. Die großen Niederschlagsmengen, besonders entlang den Küstengebieten, verbunden mit häufigen Überschwemmungen, machen die Monsunzeit von Anfang Juni bis September/Oktober für Reisen nach und in Indien nur bedingt geeignet (In den Hochlagen hat man jedoch kaum Probleme). Die Luftverschmutzung in Delhi ist sehr hoch (laut WHO hat Delhi die vierthöchste Luftverschmutzung aller Großstädte der Welt). Aus diesem Grund kann ein Aufenthalt in Delhi für Menschen mit Atmungs- und Kreislaufproblemen sehr ungünstig sein. Beste Reisezeit: November bis März.
Während der kühlen Jahreszeit (von Oktober bis März) empfiehlt es sich, leichte Kleidung mitzunehmen. Während dieser Zeit ist es, wenn man den nördlichen Teil Indiens bereist, erforderlich, wärmere Kleidung mitzuführen. Ein Mantel ist jedoch nur gelegentlich und dann meistens abends notwendig. Bei einem Aufenthalt an der Küste empfiehlt sich, tagsüber leichte Kleidung zu tragen. Wenn man Indien außerhalb der kühlen Jahreszeit bereist, sollte man sehr leichte Kleidung mitnehmen und daran denken, dass die Kleidung wegen der Hitze oft mehrmals am Tag gewechselt werden muss. Wäschereien und Reinigungsanstalten arbeiten im allgemeinen rasch und billig (hat man jedoch sehr empfindliche Kleidung ist es nicht zu empfehlen, diese Dienste in Anspruch zu nehmen. Dies gilt auch für die Wäschereien in Hotels).

EINREISE - IMPFUNGEN

Es ist ein Visum erforderlich. Antragsunterlagen: ein 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, Antragsformular, 2 Passbilder und frankierter Einschreiben-Rückumschlag. Die Gebühr beträgt z. Zt. Euro 72,-. Antragsdauer ca. 2 Wochen (bei persönl. Vorsprache 1 Tag). Sie können auch den Service unseres Partners Visa-Express (siehe Link) in Anspruch nehmen oder das Visum online unter folgendem Link bestellen https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html . Dies gilt für Gruppenreisen und Individualreisen nach Indien gleichermaßen.

Keine Impfung bei Einreise direkt aus Europa vorgeschrieben, Gelbfieber bei Einreise aus Endemiegebieten. Empfohlene Impfungen: Hepatitis A, Typhus.

GELD
Währung: Indische Rupie

Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt. Einfuhr Landeswährung: verboten. Deklaration: Ja - schriftliche Deklaration bei der Einfuhr von Beträgen über US$ 5.000,- (auch Reiseschecks) vorgeschrieben, empfohlen jedoch auch bei niedrigeren Beträgen. Ausfuhr Fremdwährung: in Höhe der deklarierten Einfuhr abzüglich der umgetauschten Beträge. Ausfuhr Landeswährung: verboten.
Internationale Kreditkarten: Ja - werden von großen Hotels, größeren Geschäften und verschiedenen Autovermietern akzeptiert.
Reiseschecks: Ja - In größeren Hotels und zahlreichen Geschäften akzeptiert, können bei Banken eingewechselt werden. Mitnahme von Reiseschecks in US$ oder Euro empfohlen.

Goldenes Dreieck

Reiseverlauf

Diese Rundreise zu Indiens „Goldenem Dreieck"vermittelt Ihnen einzigartige Zeugnisse der Vergangenheit. Zunächst beginnt die Tour in der 8 Millionen Menschen zählenden Hauptstadt Neu Delhi. Hier besichtigen Sie wichtigsten Kulturdenkmäler. Dann bereits geht es nach Agra, mit dem Taj Mal. Dem folgt Jaipur, die Hauptstadt des einstmals tollkühnen Rajputenstaates Rajasthans. Bekannt als „Pink City" vermittelt Ihnen zum einem das Fort Amber einen Ausflug in das märchenhafte Leben der Maharajas. In der Stadt bildet der Stadtpalast den Mittelpunkt. Nächstes Ziel ist Mandawa, das alte feudale Fürstentum.

1. Tag: Delhi
Ankunft in Delhi und Transfer zum Hotel.
Übernachtung im Lemon Tree Aerocity Hotel****

2. Tag: Delhi - Agra
Erstes Ziel ist das Rote Fort, erbaut von dem Mogulkaiser Shahjahan, mit schönen Marmorhallen und Gärten und der Perlen-Moschee. Weiter zur Jama Masjid, der "Großen Moschee", die größte Indiens. Der Chandni Chowk wird Sie mit seiner Basar-Atmosphäre und den malerischen Verkaufsständen, um die ein echt orientalisches Gemisch aller möglicher Düfte schwebt, beeindrucken. Fortsetzung der Stadtrundfahrt in Neu-Delhi. Über den Connaught Place im Herzen von Neu-Delhi, der von den Briten in großzügiger Manier in den 20er Jahren angelegten Neustadt mit ihren breiten Alleen, Parks und repräsentativen Bauten im Kolonialstil, geht es den Rajpath entlang vom India Gate zum Parlament, den beiden Blocks des Secretariat mit den Büros des Premierministers, zum Rashtrapati Bhavan, früher Residenz des Vizekönigs, heute des Präsidenten der Republik. Danach besuchen Sie das Grabmal des Mogulkaisers Humayun, das als Vorläufer des Taj Mahal gilt, und etwas außerhalb des Stadt das Qutub Minar, einen 72 m hohen Turm, mit den Ruinen einer Koranschule und einer Moschee, mit sehenswertem Bildhauerschmuck. Hier steht auch die älteste Eisensäule der Welt aus dem 4.Jh., deren erstaunlich reines Metall bis heute keinen Rost angesetzt hat. Können Sie diese Säule mit den Armen umfassen, so geht Ihr größter Wunsch in Erfüllung – so sagt man jedenfalls; probieren Sie es einfach einmal aus! Anschließend fahrt nach Agra.
Übernachtung im Hotel Mansingh****

3. Tag: Agra
Heute erkunden Sie die Stadt Agra und das Taj Mahal. Taj Mahal - das Grabmal aus Marmor - wurde vom indischen Großmogul Shah Jahan 1651 für seine Lieblingsfrau Mumtaz Mahal erbaut, die bei der Geburt ihres 14. Kindes starb. Untröstlich über ihren Tod ließ er einen Prunkbau aus rotem Sandstein und Marmor errichten, eine Meisterleistung indo-islamischer Kunst. Desweiteren besuchen Sie das Agra Fort, am Ufer des Yamuna River gelegen, und das Grab von Itmad-Ud Dulah.
Übernachtung im Hotel Mansingh****

4. Tag: Agra - Jaipur
Auf dem Weg nach Jaipur besuchen Sie die alte Moghul Hauptstadt Fatehpur Sikri. Ganz aus rotem Sandstein errichtet und mit allem Komfort ausgestattet, wurde Fatehpur Sikri nach kaum zehn Jahren wieder verlassen. Zurück blieb eine Geisterstadt. Heute kann man, ganz wie vor vierhundert Jahren, durch eine intakte, hochherrschaftliche Stadt wandeln: Mehrstöckige Paläste, Gärten und ein Marktplatz, ein Wasserwerk, unzählige überdachte Gänge, Treppen und Terrassen.

Übernachtung im Lemon Tree Hotel****


5. Tag: Jaipur
Eine Besichtigung der "rosaroten Stadt" Jaipur steht heute auf dem Programm. Zuerst besuchen Sie das Amber Fort, Fürstensitz mit einzigartiger Glas- und Blumenornamentik. Besichtigung vom Palast der Winde, eine Fassade aus filigranen Erkern und Balkonen, Jantar Mantar (Observatorium), erbaut im Jahr 1726, futuristisch anmutende Apparaturen, mit denen noch heute der Verlauf der Gestirne verfolgt werden kann.

Übernachtung im Lemon Tree Hotel****


6. Tag: Jaipur - Shekhawati
Heute fahren Sie nach Mandawa ins Shekhawati Gebiet. Das Shekhawati Gebiet is bekannt für die im 18. und 19. Jahrhundert entstandenen Havelies (Patrizier Wohnhäuser) der Finanzgenies aus Rajputana (Rajasthan). Die Kaufleute dieses Gebiets, Marwaris genannt, erzielten ihre Gewinne mit dem Handel von Gewürzen, Salz, Edelsteinen, Seidenstoffen und Teppichen. Die Einnahmen investierte man in Freskenmalereien, die die herrlichen Paläste, Tempel und Privathäuser, sogenannte Havelis verzieren. Die durch Wegzölle vermögend gewordenen Kaufleute ließen die Innen-und Außenfassaden ihrer Havelis mit Szenen aus dem täglichen Leben, Göttern und Tieren bemalen. Am Nachmittag werden Sie die Havelis besuchen.
Übernachtung im Alsisar Mahal (Heritage Hotel)

7. Tag: Shekhawati - Delhi
Fahrt von Mandawa zum Flughafen von Delhi. 


Leistungen

Enthaltene Leistungen:
Alle Transfers,  Fahrten und Besichtigungen lt. Programm
6 Übernachtungen in den genannten Hotels, oder gleichwertig
6 x Frühstück
Eintrittsgelder
lokale englischsprechende Reiseleiter 

Nicht enthaltene Leistungen:
Alle im Programm nicht erwähnten Mahlzeiten und Getränke
Ausgaben persönlicher Art
Trinkgelder


Preise

Exklusive Privatreise (ohne weitere Teilnehmer)
Preis pro Person im Doppelzimmer:
bei 2 Personen: ab € 455,--
bei 4 Personen: ab € 350,--
Einzelzimmerzuschlag: ab € 135,--




Gern vermitteln wir Ihnen die Flüge ins Zielgebiet zum tagesaktuellen Preis.

 


Zur Übersicht: