Indien Reisen und Individualreisen

KLIMA

In der Zeit von Mitte April bis Mitte Juni werden üblicherweise die höchsten Temperaturen gemessen. Monsunzeit (Regenzeit) ist in den meisten Regionen im Sommer, zwischen Juni und September. An die Monsunzeit schließt sich dann nochmals eine kurze Hitzeperiode an (meist in den Monaten September und Oktober). Die Monate November bis März sind die angenehmste Reisezeit (Regenzeit im Südosten jedoch von Mitte Oktober bis Ende November). Im Binnenland (z.B. in Delhi, Agra oder Hyderabad) herrscht während der heißen Jahreszeit eine trockene Hitze, während es an der Küste (z.B. in Mumbai, Calcutta oder Chennai) feuchtheiß ist. Die großen Niederschlagsmengen, besonders entlang den Küstengebieten, verbunden mit häufigen Überschwemmungen, machen die Monsunzeit von Anfang Juni bis September/Oktober für Reisen nach und in Indien nur bedingt geeignet (In den Hochlagen hat man jedoch kaum Probleme). Die Luftverschmutzung in Delhi ist sehr hoch (laut WHO hat Delhi die vierthöchste Luftverschmutzung aller Großstädte der Welt). Aus diesem Grund kann ein Aufenthalt in Delhi für Menschen mit Atmungs- und Kreislaufproblemen sehr ungünstig sein. Beste Reisezeit: November bis März.
Während der kühlen Jahreszeit (von Oktober bis März) empfiehlt es sich, leichte Kleidung mitzunehmen. Während dieser Zeit ist es, wenn man den nördlichen Teil Indiens bereist, erforderlich, wärmere Kleidung mitzuführen. Ein Mantel ist jedoch nur gelegentlich und dann meistens abends notwendig. Bei einem Aufenthalt an der Küste empfiehlt sich, tagsüber leichte Kleidung zu tragen. Wenn man Indien außerhalb der kühlen Jahreszeit bereist, sollte man sehr leichte Kleidung mitnehmen und daran denken, dass die Kleidung wegen der Hitze oft mehrmals am Tag gewechselt werden muss. Wäschereien und Reinigungsanstalten arbeiten im allgemeinen rasch und billig (hat man jedoch sehr empfindliche Kleidung ist es nicht zu empfehlen, diese Dienste in Anspruch zu nehmen. Dies gilt auch für die Wäschereien in Hotels).

EINREISE - IMPFUNGEN

Es ist ein Visum erforderlich. Antragsunterlagen: ein 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, Antragsformular, 2 Passbilder und frankierter Einschreiben-Rückumschlag. Die Gebühr beträgt z. Zt. Euro 50,-. Antragsdauer ca. 2 Wochen (bei persönl. Vorsprache 1 Tag). Sie können auch den Service unseres Partners Visa-Express (siehe Link) in Anspruch nehmen oder das Visum online unter folgendem Link bestellen https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html . Dies gilt für Gruppenreisen und Individualreisen nach Indien gleichermaßen.

Keine Impfung bei Einreise direkt aus Europa vorgeschrieben, Gelbfieber bei Einreise aus Endemiegebieten. Empfohlene Impfungen: Hepatitis A, Typhus.

GELD
Währung: Indische Rupie

Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt. Einfuhr Landeswährung: verboten. Deklaration: Ja - schriftliche Deklaration bei der Einfuhr von Beträgen über US$ 5.000,- (auch Reiseschecks) vorgeschrieben, empfohlen jedoch auch bei niedrigeren Beträgen. Ausfuhr Fremdwährung: in Höhe der deklarierten Einfuhr abzüglich der umgetauschten Beträge. Ausfuhr Landeswährung: verboten.
Internationale Kreditkarten: Ja - werden von großen Hotels, größeren Geschäften und verschiedenen Autovermietern akzeptiert.
Reiseschecks: Ja - In größeren Hotels und zahlreichen Geschäften akzeptiert, können bei Banken eingewechselt werden. Mitnahme von Reiseschecks in US$ oder Euro empfohlen.

Ladakh - Tibetische Kultur im Indischen Himalaya

Reiseverlauf

Entdecken Sie die Tibetische Kultur im Indischen Himalaya. Nehmen Sie teil an einem Trekking zu den Dörfern und Klöstern in der Bergwelt von Ladakh.

 

1. Tag: Delhi – Leh (3500m)
Nach Ankunft in Delhi Transfer zum nationalen Flughafen und Flug nach Leh. Am Nachmittag spazieren Sie durch das Stadtzentrum mit seinem lebhaften Bazar und dem bunten Markt.
Übernachtung im Hotel Holiday***

2. Tag: Leh (3500m)
Nach dem Frühstück fahren Sie zu den  Klöstern Spituk und Phyang, wo viele Mönche wohnen. Am Nachmittag geht es dann zum Ortsteil Changspa, wo 1985 der Dalai Lama auf einem Hügel eine Shanti-Stupa einweihte.
Übernachtung im Hotel Holiday***

3. Tag: Leh – Hemis - Leh(3500m)
Heute machen Sie einen Tagesausflug ins Indus-Tal nach Hemis, wo Sie ein weltberühmtes Kloster besuchen.
Übernachtung im Hotel Holiday***

4. Tag: Leh – Zinchen (3850m) 6 Stunden
Nach dem frühstück verlassen Sie Leh und erreichen in weniger als einer Stunde Spituk, dem Ausgangspunkt Ihrer Trekking-Tour. Hier werden die Gepäckstücke auf die Lasttiere umgeladen und die Wanderung geht los. Erstes Ziel ist Zinchen, wo Sie im Zelt übernachten.

5. Tag: Zinchen – Yurutse (3850m) 6 Stunden
Durch eine enge Schlicht kommen Sie gegen Mittag zu dem aus nur wenigen Häusern bestehenden Dorf Yurutse. Nach dem Dorf wird der Weg zunehmend steiler und führt zuletzt in ständig ansteigenden Serpentinen zu Ihrem heutigen Lagerplatz auf einer kleinen Wiese unterhalb des Passes.

6. Tag: Yurutse – Skiu (4100m) 7 Stunden
heute beginnen Sie früh mit den mindestens 3 Stunden dauernden Aufstieg zu dem Ganda La Pass (4900m), wo Sie Ihre Mittagspause mit einer grandiosen Sicht auf die umliegenden Gipfel einlegen. Nach einigen Flussdurchquerungen erreichen Sie Skiu, im Markha Tal gelegen.

7. Tag: Markha (4050m) 7 Stunden
Sie überqueren die Flüsse ein paar Mal bis Sie die kleine Ortschaft Chaluk erreichen. Nun müssen Sie den Fluss noch zweimal überqueren, und nach einem kleinen Anstieg kommen Sie ins Dorf Markha, das mit 20 Häusern, einer Schule und einer kleinen Gompa als größtes Dorf im Tal gilt und sehr sehenswert ist.

8. Tag: Markha – Tchatchutse (4250m) 6 Stunden
Sie wandern heute über das Dorf Umlung nach Hankar, wo Sie das Markha Tal verlassen. Von Hankar geht es dann weiter bis nach Tchatchutse.

9. Tag: Tchatchutse – Nimaling (4700m) 5 Stunden
Die erste gemütliche Etappe Ihres Treks erwartet Sie heute. Nach etwa 5 Stunden erreichen Sie das Nimaling Plateau auf 4700m, welches das ganze Jahr über sehr sonnig ist.

10. Tag: Nimaling (4700m)
Heute legen Sie auf dem Plateau einen Ruhetag ein. Hier auf 4700m Höhe erstreckt sich ein von vielen Rinnsalen durchzogenes Hochtal, das unzähligen Yaks, Dzos, Schafen, Ziegen und Pferden als Sommerweide dient.

11. Tag: Nimaling – Shangsumdo (3800m) 8 Stunden
Heute überqueren Sie den Kongmaru La Pass (5150m). Von hier haben Sie einen phantastischen Blick auf die Ladakh-Kette, den Kang Yaze (6400m), das Indus-Tal bis hinüber ins tibetische Hochland. Danach führt der Weg durch eine enge Schlucht und Sie müssen mehrmals die Flussseite wechseln.

12. Tag: Shangsumdo – Martselang (3600m) 5 Stunden
Am heutigen Tag erreichen Sie nach 5 Stunden Martselang im Indus-Tal. Nach einem letzten kurzen Aufstieg kommen Sie beim größten und reichsten Kloster von Ladakh an.

13. Tag: Martselang – Leh (3500m)
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Jeep nach Leh. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel Holiday***

14. Tag: Leh – Delhi
Am Vormittag Rückflug nach Delhi. Nachmittags unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt, bevor Sie zum Internationalen Flughafen gebracht werden.


Durchführung vom 15. Juni bis 30. September.

Leistungen

Enthaltene Leistungen:
sämtliche Transfers und Fahrten lt. Programm im eigenen PKW/Minibus
4 Übernachtungen im Hotel Holiday inkl Frühstück in Leh
9 Übernachtungen im Zelt während des Trekkings
Vollpension während des Trekkings
Maultiere, Koch und Führer während des Trekkings
Flugticket Delhi – Leh - Delhi
Alle Besichtigungen und Touren lt. Programm
Sämtliche Eintrittsgelder und Nationalparksgebühren
Lokale Englischsprechende Reiseleiter

Nicht enthaltene Leistungen:
Mittag- und Abendessen in Leh
Getränke/Trinkgelder
Ausgaben persönlicher Art


Preise

Exklusive Privat-Tour (ohne weitere Teilnehmer)
Preis pro Person im Doppelzimmer:
bei 2 Personen: € 2.445,--
bei 4 Personen: € 2.225,--
Einzelzimmerzuschlag: € 380,--

Gern vermitteln wir Ihnen die Flüge ins Zielgebiet zum tagesaktuellen Preis.


Angebot Hier Buchen
Angebotsnummer
300
Interesse? Bitte
Angebotsnummer Notieren!
ODER

Zur Übersicht: