Südafrika Reisen und Individualreisen

KLIMA

 

Durch die Lage auf der Südhalbkugel beginnt der südafrikanische Sommer im Dezember und der Winter im Juni. Trotz der enormen Größe des Landes ist das Südafrika Klima fast überall gleich und gemäßigt. Das gilt vor allem für die Temperaturen im Inland, was eine Folge davon ist, dass bei tieferer Breite die Höhe im Allgemeinen mehr zunimmt als weiter im Süden. Typisch ist, dass die Temperaturen in Kapstadt 16,5°C betragen und im viel nördlicher gelegenen Johannesburg 16,2°C. Am wärmsten ist es an der Ostküste mit einer Durchschnittstemperatur von 20,6°C in Durban. Tagsüber wird es in Durban im Sommer durchschnittlich 27°C, im Winter bis 22°C. Die Temperatur an der Westküste wird gleichmäßig niedrig gehalten durch den kalten Benguelastrom, die Temperatur an der Ostküste wird gleichmäßig hoch gehalten durch den Agulhasstrom. Der wärmste Monat ist im Inland der Januar und an der Küste der Februar. Selbst im Winter ist es an den meisten Orten noch ca. 20° C warm. Im Norden sind Oktober und November warme Monate, als Folge des Sommerregens. Im höher gelegenen Inland friert es regelmäßig, im bergigen Südosten von Südafrika sogar mehr als 100 Nächte pro Jahr. Durch die gemittelte niedrige Luftfeuchtigkeit fällt aber kaum mehr als eine dünne Schicht Schnee.
Als Kleidung empfehlen wir auch auf Individualreisen nach Südafrika leichte und luftige Sommerkleidung. Wärmere Kleidung (Pullover oder Jacke) empfehlen wir für die kühleren Nächte. Lange Hosen, festes Schuhwerk, Kopfbedeckung, Regenschutz und Badekleidung ist auf Südafrika Reisen zu empfehlen. Für Safaris ist eine Kleidung in gedeckten Naturfarben empfehlenswert.

EINREISE - IMPFUNGEN 

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise und einem Aufenthalt von bis zu 90 Tagen kein Visum, es ist jedoch ein gültiger Reisepass vorzulegen. Bei direkter Einreise sind keine Impfungen erforderlich, Gelbfieber bei Einreise aus Infektionsgebieten. Empfohlene Impfungen: Diphtherie, Hepatitis A, Tetanus.

 

Bei Reisen mit dem Mietwagen ist ein internationaler Führerschein erforderlich.

GELD AUF SÜDAFRIKA REISEN

 

Währung: Südafrikanischer Rand

Sie können auf Südafrika Reisen bar Euros überall umtauschen. In den großen südafrikanischen Städten und auf den Flughäfen können Sie am Automaten Geld ziehen (machen Sie das nur bei Tageslicht und dort, wo viele Menschen sind). Das ist die preiswerteste Art, denn der Rand wird bei den deutschen Banken generell überteuert angeboten. Geldautomaten (Bankteller) finden Sie in allen größeren Orten. Mit der EC-Karte, im Maestro Card Verbund, kann man an allen Banken Geld am Automat im Wert von bis zu 2.000 Rand pro Tag abheben. Für Besucher nach Südafrika gilt keinerlei Einschränkung bezüglich des mitgebrachtem Bargeldes aller Währungen. Allerdings dürfen derzeit pro Person maximal 5.000 Rand in bar ausgeführt werden. Da in Südafrika die meisten internationalen Kreditkarten wie American Express, Diners Club, Eurocard/Mastercard und Visa bei Banken, in vielen Restaurants etc. akzeptiert werden, brauchen Sie weder Reisechecks und auch keine Bargeldbeträge mit auf Ihre Reise nehmen.

Mietwagentour Johannesburg - Durban

Reiseverlauf

Erleben Sie Pretoria, die Hauptstadt Südafrikas, in der Tshwane Metropole, die schöne Mpumalanga Panoramaroute, eine private Game Lodge, den Krüger Nationalpark, das kleine Königreich Swaziland, den Hluhluwe-Imfolozi Wildpark, den St Lucia See und die multikuturelle Hafen- und Ferienstadt, Durban. Dieses Angebot ist kombinierbar mit den Angeboten 760 und 761.

1. Tag: Johannesburg (ca. 56km)
Sie werden am Flughafen in Johannesburg empfangen und zum Hotel gebracht damit Sie nicht gleich nach dem Flug in einem fremden Land Auto fahren müssen. Wenn Sie morgens ankommen, könnten Sie für den Nachmittag fakultativ eine geführte Stadt- oder Township Tour buchen. Sie übernachten in einer ruhigen Gegend nördlich von Johannesburg.
Übernachtung:
• Tourist: Melrose Place Guest Lodge (oder gleichwertig)
• Superior: The Peech Boutique-Hotel (oder gleichwertig)

2. Tag: Kruger Nationalpark
Nach einem zeitigen Frühstück wird Ihr Wagen zum Hotel gebracht und Sie beginnen Ihre Fahrt zum malerischen Mpumalanga (Land der aufgehenden Sonne) und noch weiter nördlich zur szenischen Limpopo Provinz. Sie fahren beim Phalaborwa Tor (oder einem entsprechenden Parkeingang) in den berühmten Kruger Nationalpark. Auf dem Weg zum Camp halten Sie schon Ausschau nach Wildtieren. Genießen Sie das Abendessen auf der Terrasse des Camp Restaurants (auf Eigenrechnung) (B)
Übernachtung: (beides ohne ohne Mahlzeiten)
• Tourist: Santara Rest Camp (oder gleichwertig)
• Superior: Santara Rest Camp (oder gleichwertig)

3. Tag: Private Game Lodge Safari
Verbringen Sie den ganzen Morgen mit der Suche nach den “Big 5“ vom Mietwagen aus; Ihre gepackten Koffer sind auch dabei. Die beste Zeit zur Tierbeobachtung ist immer am frühen Morgen oder späten Nachmittag. Um die Mittagszeit verstecken sich die Tiere um der Hitze zu entgehen. Nach ein paar Stunden Fahrt halten Sie an einem südlicher gelegenen Camp zum Brunch an (z.B. Satara) bevor Sie am frühen Nachmittag am Orpen Gate den Park verlassen. Sie fahren durch einen anderen Parkeingang zu Ihrer Privaten Game Lodge. Sie sollten dort um 15.00h einchecken. Dann geht es zur Pirschfahrt im offenen Geländewagen. An einer malerischen Stelle wird zum "Sundowner" angehalten und später bringt der Ranger Sie zu einem leckeren Abendessen in die Lodge zurück. (A) Für beide Lodgen ist eine geführt Pirschfahrt inkludiert.
Übernachtung:
• Tourist: Mohlabetsi Safari Lodge (oder gleichwertig)
• Superior: Inyati Game Lodge (oder gleichwertig) 

4. Tag: Private Game Lodge Safari
Genießen Sie den Tag in der Game Lodge, die ca. 3-stündige Pirschfahrt am frühen Morgen und Spätnachmittag und dazwischen bleibt Zeit zum Entspannen. Solche Vielfalt von Wildtieren aus unmittelbarer Nähe zu sehen, ist ein aufregendes Erlebnis! (VP) Für beide Lodgen sind zwei geführt Pirschfahrten inkludiert
Übernachtung:
• Tourist: Mohlabetsi Safari Lodge (oder gleichwertig)
• Superior: Inyati Game Lodge (oder gleichwertig)

5. Tag: Panorama Route
Nach einer letzten frühen Pirschfahrt und Brunch verlassen Sie die Game Lodge und fahren hoch auf die große Randstufe und genießen die vielen sehenswürdigen Aussichten entlang der Panorama Route. Aus dem "Lowveldt“ kommend fahren Sie durch den Strijdom Tunnel und über den Abel Erasmus Pass (o.ä Strecke) auf das Plateau in 1300 Meter Höhe. Die Aussicht ist phantastisch. Zuerst sehen Sie die wunderschöne Blyde River Schlucht mit Blick auf die Three Rondavels, Bergspitzen die den afrikanischen Rundhütten ähneln. Dann geht es zu Bourke’s Luck Potholes mit seinen seltsam erodierten Felsen und danach zu der Aussichtsstelle God’s Window. Hier hat man an einem klaren Tag einen atemraubenden Blick auf das 1000 Meter tiefer liegende "Lowveldt“. Auf der Weiterfahrt können Sie an einigen der interessanten Wasserfälle, wie der Berlin oder Mac Mac Wasserfall, anhalten. Sie können aber auch in Graskop eine Erfrischung einnehmen bevor Sie zu Ihrer Ziel Lodge fahren. (F)
Übernachtung:
• Tourist: Perry’s Bridge Lodge (oder gleichwertig)
• Superior: Oliver's Restaurant & Lodge (oder gleichwertig) 

6. Tag: Königreich Swasiland
Nach dem Frühstück besteht die Möglichkeit das alte Goldgräberstädtchen Pilgrim’s Rest zu besichtigen. Mit seinen alten, gut restaurierten Häusern erinnert es an eine längst vergangene Zeit. Oder Sie fahren direkt in das hübsche kleine Königreich der Swazi; dort ist der König immer noch Alleinherrscher. Während Sie durch das Land fahren, haben Sie Gelegenheit am Straßenrand echte handwerkliche Kunst zu kaufen. Sie übernachten in einem Landhotel in der Nähe der Hauptstadt Mbabane. (F)
Übernachtung:
• Tourist: Foresters Arms Hotel (oder gleichwertig)
• Superior: Summerfield Botanical Garden & Exclusive Resort (oder gleichwertig) 

7. Tag: Königreich der Zulu
Weiterfahrt durch Swasiland nach Lavumisa/Golela, dem Grenzübergang nach Südafrika. Sie sind nun in der Provinz KwaZulu-Natal, Heimat der stolzen früheren Krieger-Nation der Zulu. Die Zulu haben auch einen König aber er ist nur eine Gallionsfigur ohne wirkliche Macht. Für den Nachmittag könnten Sie im Hotel eine Sonnenuntergang-Bootsfahrt auf dem Jozinisee buchen. Ihre Übernachtung ist im Städtchen Mkuze. (F)
Übernachtung:
• Tourist: Ghost Mountain Inn (oder gleichwertig), Standard Zimmer
• Superior: Ghost Mountain Inn (oder gleichwertig), Superior Zimmer

8. Tag: Hlhluwe-Imfolozi Wildtierreservat
Nach einem zeitigen Frühstück fahren Sie zum Hluhluwe-Imfolozi Wildtierreservat. Hier wurde wertvolle Arbeit geleistet um das Nashorn vor dem Aussterben zu bewahren. Die “Big 5“ begegnen Ihnen mit etwas Glück vielleicht alle bevor Sie am späten Nachmittag das Reservat durch das Nyalazi Gate verlassen und nach St Lucia fahren. Es liegt im iSimangaliso Wetlands Park, einem Weltkulturerbe Gebiet. (F)
Übernachtung:
• Tourist: Amazulu Lodge (oder gleichwertig)
• Superior: Lidiku Lodge (oder gleichwertig) 

9. Tag: St Lucia Flußmündung
Ein Tag zur eigenen Gestaltung und an dem Sie die Umgebung erkunden können. Sie könnten nach Hluhluwe-Imfolozi zurückkehren zur Tierbeobachtung oder könnten nach Cape Vidal nördlich von St Lucia fahren. Der schöne Küstenstreifen lädt zu einem entspannenden Tag am Strand ein. (F)
Übernachtung:
• Tourist: Amazulu Lodge (oder gleichwertig)
• Superior: Lidiku Lodge (oder gleichwertig) 

10. Tag: Delfinküste
Bevor Sie St. Lucia verlassen, könnten Sie an einer fakultativen Fluss-Safari am unteren Teil des St Lucia See teilnehmen und nach Nilpferden und Krokodilen Ausschau halten. Auf dem Weg nach Süden fahren Sie durch endlose Zuckerrohrfelder zur multi-kulturellen Hafen- und Ferienstadt Durban am Indischen Ozean. Am Nachmittag könnten Sie ein Taxi zum berühmten Indischen Markt nehmen oder zur Promenade und dem goldenen Sand des Strandes. Alternativ bietet uShaka, ein Marinewelt Themenpark, ein großartiges Aquarium, Seehund- und Delfin- Vorführungen und vieles mehr. Es ist sogar möglich eine persönliche Begegnung mit einem Delfin im Pool zu vereinbaren – machen Sie einmalige Fotos! (F)
Übernachtung:
• Tourist: Ridgeview Lodge (oder gleichwertig)
• Superior: Lalaria Lodge (oder gleichwertig) 

11. Tag: Durban
Ein ganzer Tage um die vielen Attraktionen dieser Küstenurlaubsstadt zu erleben. Einst war Durban bekannt als letzte britische Bastei und berühmt für seine alten Kolonialstilhäuser und Architektur. Jetzt ist es wahrhaftig ein Schmelztiegel verschiedenster Kulturen. Ein Verschmelzen von Geschichte, Kulturen, Traditionen und Überzeugungen umfassen Südafrikas Grundsatz von Toleranz und Gleichheit für alle! Dies ist das wahre "Herz" unserer Regenbogennation. Gehen Sie auf eine Reise von Anblicken, Gerüchen und Geräuschen während Sie die bekannte Goldene Meile entlangfahren, durch den üppigen tropischen Botanischen Garten wandern, erstaunliche Panoramablicke genießen und sich mit den lokalen Händlern im berühmten Indischen Markt der Victoria Straße unterhalten. Dann verlassen Sie die Zivilisation und fahren landeinwärts durch kleine Dörfchen und sanft rollende Hügellandschaften, die dann den Blick frei geben zum spektakulären Tal der Tausend Hügel. Hier tauchen Sie ein in die faszinierende Kultur und Traditionen der stolzen Zulu Nation. Sie haben Gelegenheit mit den Einheimischen in Kontakt zu treten und traditionelle oder moderne Souvenirs zu kaufen. Durban ist als Stadt der 7 Wunder anerkannt (F)
Übernachtung:
• Tourist: Ridgeview Lodge (oder gleichwertig)
• Superior: Lalaria Lodge (oder gleichwertig) 

12. Tag: Durban
Abhängig von Ihrer Entscheidung fahren Sie nach dem Frühstück weiter an der Küste entlang mit Angebot 760 nach Port Elizabeth oder fahren zum Flughafen, geben Ihren Mietwagen ab und fliegen nach Port Elizabeth und beginnen dem Angebot 761.


Leistungen

Enthaltene Leistungen:
11 Übernachtungen in den genannten Hotels der entsprechenden Kategorie, oder ähnlich
Mahlzeiten (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen) lt. Programm
Ein Infopaket mit Routenbeschreibung, Broschüren und Straßenatlas
Mietwagen Kategorie C (Toyota Corolla o.ä.)
Unbegrenzte Kilometer
Volle Versicherung ohne Selbstbehalt mit Deckung für Reifen, Felgen und Windschutzscheibe
Sämtliche Steuern
Einen Zweitfahrer 
Einweggebühr

Nicht enthaltene Leistungen:
Alle nicht erwähnten Mahlzeiten und Getränke
Eintrittsgelder
Fakultative Aktivitäten und Ausflüge
Trinkgelder
Ausgaben persönlicher Art
Benzin
Zusatzversicherungen
Eine Kaution (ZAR 1.500,-,Stand Juni 2018)


Preise

Mietwagentour
Preis pro Person im Doppelzimmer, Tourist-Kat.:
bei 2 Personen: ab € 1.665,--

Preis pro Person im Doppelzimmer, Superior-Kat.:
bei 2 Personen: ab € 3.485,--


Gern vermitteln wir Ihnen die Flüge ins Zielgebiet zum tagesaktuellen Preis.