Namibia Reisen und Individualreisen Afrika

KLIMA

In Namibia - mit Ausnahme des Caprivi-Zipfels - herrscht ein semi-arides bis arides Klima vor. Im Caprivi kann das Klima als semi-humid bezeichnet werden. Die sog. kleine Regenzeit dauert von Oktober-November, die eigentliche Regenzeit ist jedoch von Januar bis April zu finden. Regenzeit bedeutet in Namibia nicht durchgehender Regenfall, vielmehr dass es ab und an mal ein Stündchen (und dann meistens Nachts) regnet. Die Menge der Niederschhläge nimmt von Nordosten nach Südwesten ab. In Windhoek liegt der Niederschlag im Durchschnitt bei ca. 350 mm und in Swakopmund bei ca. 20 mm (zum Vergleich: München ca. 850 mm, Hamburg ca. 750 mm). Im äußersten Süden Namibias kann auch im Winter (sog. Winterregenregion) Niederschlag fallen. Die Temperaturen liegen - je nach Ort und Höhe - im Winter bei 25°C (am Tag) und 10°C (Nacht) wobei extreme Temperaturen von -8°C erreicht werden können. Die Sommertemperaturen erreichen am Tage 35°C (extreme Maxima bis an die 50 °C kommen vor) und in der Nacht um 20°C, wobei es an der Küste meist kühler ist.
Wir empfehlen leichte Baumwollsachen, neben Sandalen auch festes Schuhwerk. Für abends einen dicken Pullover und eine Windbreakerjacke. Zwischen Juli und September kann es auch zu Nachtfrösten kommen.

EINREISE - IMPFUNGEN

Für die Einreise ist ein Reisepass mit Gültigkeitsdauer von mindestens 6 Monaten über das Rückreisedatum hinaus erforderlich. Der deutsche Kinderausweis wird anerkannt. Deutsche Touristen können - sofern ihr Aufenthalt 90 Tage nicht übersteigt und sie keine Arbeit aufnehmen - ohne Visum einreisen. Das Visum wird bei der Einreise für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen erteilt. Momentan sind für Namibia keinerlei Schutzimpfungen notwendig. Überall im Land kann das Wasser aus den Leitungen bedenkenlos getrunken werden. Das Land ist fast frei von tropischen Krankheiten, lediglich Besucher des nördlichen Teils sollten sich der Gefahren von Malaria, Schlafkrankheit und Bilharziose bewusst sein.

GELD

Währung: Namibischer Dollar

Der Namibia-Dollar löste mit der Unabhängigkeit 1990 den bis dahin in Südwest-Afrika/Namibia geltenden südafrikanischen Rand als offizielles Zahlungsmittel ab. Zwischen beiden Währungen gilt jedoch eine 1:1-Parität, so dass der südafrikanische Rand bis heute in Namibia als Zahlungsmittel akzeptiert wird (umgekehrt allerdings nicht). Geldautomaten stehen in allen größeren Städten und akzeptieren alle gängigen Karten. Alle großen Kreditkarten (besonders Visa und MasterCard) werden akzeptiert.

Namibia – Botswana

Reiseverlauf

Bei dieser 15-tägigen Mietwagenrundreise erleben Sie die Highlights von Namibias Norden, wie den berühmten Etosha Nationalpark, den grünen Caprivistreifen, den tierreichen Chobe Nationalpark mit Savute und das Okavango Delta bei Pirsch- und Bootsfahrten. Fakultativ können Sie die mächtigen Viktoria Fälle während eines Tagesausflugs besuchen.

1. Tag: Windhoek
Nachdem Sie den Mietwagen am Hosea Kutako Flughafen, (kurz außerhalb von Windhoek) übernommen haben, fahren Sie in die Stadt zu Ihrem Hotel. Hier erwartet Sie die Reiseleitung und händigt Ihnen die Reisegutscheine sowie den Safari-Guide aus.
Nachmittags können Sie diese interessante Stadt mit ihrer deutschen Vergangenheit erkunden; besichtigen Sie einige der berühmten, historischen Gebäude wie das alte Fort, den Tintenpalast, die Christuskirche oder machen Sie einen Einkaufsbummel in der Independence Avenue. Zum Abendessen (nicht inklusiv) wäre "Joe's Beerhouse" mit seiner einzigartigen Atmosphäre, und zum Probieren der örtlichen kulinarischen Highlights, mal was anderes.
Fahrstrecke: 45km, Fahrdauer: 35 Min.
Übernachtung im Hotel Thule***+

2. Tag. Windhoek – Etosha Nationalpark (F/A)
Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Etosha Nationalpark. Der Etosha Nationalpark ist Namibias erstklassiges Wildbeobachtungserlebnis im Nordwesten von Namibia und ist ein Gebiet, das für seine enorme freilebende Tierwelt bekannt ist. Die Vegetation reicht von dichtem Busch zu offenen Ebenen. Im Herzen des Parks ist die Etosha Pan - eine flache Depression, die eine Fläche von 5000 quadrat km bedeckt. Trocken und hell schimmernd für die meiste Zeit des Jahres, aber dann bei gutem Regen füllt die Pfanne sich mit Wasser und zieht dann Flamingos von der Walvis Bay Küste und gar Botswana an zum Brüten. Dies geschieht leider immer seltener, weil der Regen ausbleibt. In der Trockenzeit wird die Tierwelt zu mehrjährigen Quellen und Wasserlöchern angezogen, was für eine hervorragende Wildbeobachtung sorgt. Der Etosha National Park deckt eine Gesamtgröße von 22 000 km² (größer als die Schweiz oder Holland).
Fahrstrecke: ca. 560km, Fahrdauer: 5,5 Std.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in der Mokuti Etosha Lodge****

3. Tag: Etosha Nationalpark (F/A)
Fahren Sie heute möglichst früh in den Nationalpark, um den Tag mit Tierbeobachtungen zu verbringen. Die Artenvielfalt im Etosha Nationalpark ist beeindruckend. Im Park präsentieren sich sowohl einige der häufigsten aber auch einige der seltensten Tierarten. Der dicht bewachsene Teil des Parks ist das Zuhause von Elefanten (einige der größten in Afrika, dank spezieller Vitamine und Nährstoffe im Boden), den vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörnern und Leoparden. Löwen sind gut im goldgelben Grass getarnt, während Giraffen elegant und gut erkennbar durch die trockene Vegetation schreiten. Selbstverständlich können Sie auch eine geführte Safari im Camp buchen. Es werden Morgen- und Nachmittagspirschfahrten angeboten.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in der Mokuti Etosha Lodge****

4. Tag: Etosha Nationalpark – Rundu (F)
Auf Ihrem Weg in die Kavango Region können Sie einige Attraktionen in und um Grootfontein besuchen. Kurz vor dem Ort haben Sie die Gelegenheit den Hoba Meteoriten, der größte Meteorit der Welt, zu besuchen. Mit einem Gewicht von über 60 Tonnen ist er vor ungefähr 80'000 Jahren hier auf die Erde geschossen und erzählt ein unfassbares Bild des Weltraumes. In Grootfontein können Sie auch das interessante Landwirtschaftsmuseum besuchen und eine kleine Mahlzeit zu sich nehmen, bevor Sie die Strecke nach Rundu zurücklegen.
Fahrstrecke: ca. 430km, Fahrdauer: 5,5 Std.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück
Übernachtung in der Kaisosi River Lodge***

5. Tag: Rundu – Divundu (F/A)
Die Fahrt geht weiter zu Ihrer nächsten Lodge, die direkt am Kavango River liegt, zwischen den Popa Fällen und Ngepi Camp. DieLodge liegt in unmittelbarer Nähe von Divundu und zwei Tierreservaten, dem Mahango Nationalpark und dem Bwabwata Park, welche vorher der Caprivi Park und der Büffel Park waren. Am Abend unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Kavango Rivver.
Fahrstrecke: ca. 210km, Fahrdauer: 2 Std.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Inbegriffene Aktivität: Bootsfahrt auf dem Kavango River
Übernachtung in der Nunda River Lodge***

6. Tag: Divundu – Kwando (F/A)
Heute fahren Sie durch den Bwabwata Nationalpark, welcher Heimat von über 35 großen und kleinen Säugetieren und über 330 Vogelarten ist. Aufgrund der guten Partnerschaft mit dem angrenzenden Mashi Schutzgebiet steht den Tieren ein Freiraum von über 300'000 Hektar Land zur Verfügung. Die großen Überschwemmungsgebiete sowie das dicke Waldgebiet sind der perfekte Lebensraum für die Tiere. Tagesziel ist die Nambwa Lagoon Lodge am Kwando River.
Fahrstrecke: ca. 210km, Fahrdauer: 3 Std.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Übernachtung im Nambwa Lagoon Camp***

7. Tag: Kwando (F/A)
Zu den Aktivitäten (nicht im Preis enthalten), die Sie heute machen können, gehören spannende Tag- und Nachtpirschfahrten im offenen Safarifahrzeug. Zudem werden Bootstouren auf dem Kwando Fluss angeboten, bei denen man mit etwas Glück Nilpferde und Krokodile beobachten kann. Nehmen Sie zudem an einem Ausflug zum nahegelegenen Mashi Dorf teil, bei welchem Ihnen die Kultur und Lebensgewohnheiten der einheimischen Bevölkerung nähergebracht wird. Erfahren Sie bei einer Buschwanderung viel Wissenswertes über die Pflanzenwelt.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Übernachtung im Nambwa Lagoon Camp***

8. Tag: Kwando – Kasane (F)
Nach dem Frühstück geht Ihre Reise erst an dichten Kiaat Wäldern und unzähligen einheimischen Dörfern bis nach Katima Mulilo. Die Stadt liegt am Ufer des Zambezi River im nordöstlichsten Teil Namibias, und verkörpert die letzte Gelegenheit zum tanken, bevor Sie nach Botswana einreisen. Von hier aus fahren Sie durch den Chobe Nationalpark nach Kasane, einer kleinen Ortschaft welche sich direkt an dem Chobe River befindet, unzweifelhaft eines der artenreichsten Wildparks die in Afrika aufzufinden sind. Der Park ist die Heimat einer unglaublichen Vielfalt an Antilopenarten, welche wiederhin die verschiedensten Raubtierarten wie Löwe, Leopard, Wilde Hunde und Hyänen anziehen. Mit der dichtesten Elefantenbevölkerung der Welt kombiniert bietet Ihnen der Park somit ein unvergessliches Naturerlebnis, auch Vogelliebhaber kommen voll auf ihre Kosten. Ihre Unterkunft befindet sich direkt am Ufer des Chobe River und bietet Ihnen fakultative Aktivitäten, wie eine Bootsfahrt auf dem Chobe River oder einer geführten Pirschfahrt im Chobe Nationalpark.
Fahrstrecke: ca. 260km, Fahrdauer: 3,5 Std.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück
Übernachtung in der Chobe Safari Lodge***

9. Tag: Chobe Nationalpark (F)
Die Lodge bietet Ihnen fakultative Aktivitäten im Chobe Nationalpark an. Sie können aber auch einen Tagesausflug zu den Victoria Wasserfällen in Zimbabwe machen.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück
Übernachtung in der Chobe Safari Lodge***

10. Tag: Kasane – Savute (F/M/A)
Im Herzen des Chobe Nationalparks in Botswana befindet sich in der einzigartigen Wildnis einer weiten Savanne eine geheimnisvolle Formation von sieben Felsen, die wie Wächter in einem einstigen Sumpfgebiet und einem ausgetrockneten Wasserkanal, der einst die Lebensader des Gebiets war, stehen.
Regen und Trockenheit haben dieses Land geformt und der Tierwelt ihren Stempel aufgedrückt. Dies ist Savute, dessen Wasserkanal mal Wasser führt und mal trocken liegt.
Fahrstrecke: ca. 190km, Fahrdauer: 4 Std.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen, lokale Getränke
Inbegriffene Aktivitäten: alle in der Lodge angebotenen Aktivitäten
Übernachtung in der Savute Safari Lodge****

11. Tag: Savute (F/M/A)
Heute können zwischen verschiedenen Aktivitäten wählen: Pirschfahrten morgens und nachmittags am Savuti-Channel und in die Savuti-Marsh; Vogelbeobachtung im Busch und am Savuti-Kanal, Besuch von Buschmann-Malereien in den Gubatsaa-Hügeln. Sehr viele Tiere lassen sich direkt am Kanal vor der Lodge beobachten.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen, lokale Getränke
Inbegriffene Aktivitäten: alle in der Lodge angebotenen Aktivitäten
Übernachtung in der Savute Safari Lodge****

12. Tag: Savute – Moremi (F/M/A)
Heute heißt es sehr früh aufbrechen, denn Sie müssen durch den Chobe Nationalpark und dem Moremi Game Reserve auf unbefestigten Straßen fahren, eine landschaftlich sehr interessante Strecke, die aber viel Zeit beansprucht.
Fahrstrecke: ca. 140km, Fahrdauer: 10 Std.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen, lokale Getränke
Inbegriffene Aktivitäten: alle in der Lodge angebotenen Aktivitäten
Übernachtung im Camp Xacanaxa****

13. Tag: Moremi Game Reserve (F/M/A)
Heute können zwischen verschiedenen Aktivitäten wählen: Game Drives morgens und abends im Moremi Game Reserve, Motorbootausflüge, kurze Mokoro-Ausfahrten (traditioneller Einbaum). Mit etwas Glück können Sie große Elefantenherden, Büffel, Giraffen, Red Lechwe, Wildebeest, Impala, Wasserböcke, Pferdeantilopen, Flusspferde, Löwen, Leoparden, Geparden, Wildhunde und Hyänen sowie viele Wasservögel beobachten.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen, lokale Getränke
Inbegriffene Aktivitäten: alle in der Lodge angebotenen Aktivitäten
Übernachtung im Camp Xacanaxa****

14. Tag: Moremi – Maun (F)
Genießen Sie noch einmal die Fahrt auf unbefestigten Straßen durch das Moremi Game Reserve. Ziel ist der Thamalakane River, wo Sie sich in der Lodge entspannen können.
Fahrstrecke: ca. 120km, Fahrdauer: 4,5 Std.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück
Inbegriffene Aktivitäten: alle in der Lodge angebotenen Aktivitäten
Übernachtung iin der Thamalakane River Lodge****

15. Tag: Maun (F)
Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen von Maun und geben dort Ihren Mietwagen ab.
Fahrstrecke: ca. 20km, Fahrdauer: 25Min.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Leistungen

Enthaltene Leistungen:
Meet & Greet im Hotel in Windhoek
14 Tage Mietwagen (Ford Ranger, 4X4, oder ähnlich)
Unbegrenzte Kilometer
Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung (NAD 1.500,00)
Zweitfahrer
GPS-Navigationsgerät
Einwegmiete
14 Übernachtungen in den genannten Hotels, oder gleichwertig
Mahlzeiten Lt. Programm (10 x Frühstück, 5 x Abendessen, 4 x All Inclusive)
Aktivitäten lt. Programm
Mehrwert- und Tourismussteuer
Safari-Guide

Nicht enthaltene Leistungen:
Internationale Flüge
Alle nicht im Programm erwähnten Mahlzeiten und Getränke
Ausgaben persönlicher Art
Trinkgelder
Fakultative Aktivitäten, Eintrittsgelder, Nationalparkgebühren
Einreisegebühr Botswana

Preise

Tägliche Anreise möglich, ausgenommen vom 15. Januar bis 28. Februar. Wegen der Regenzeit sind dann die Straßen in Botswana nicht befahrbar und die Lodges geschlossen.

Reisepreis pro Person bei Unterbringung im Doppelzimmer und einer
Mietwagennutzung mit 4 Personen € 5.150,00
Mietwagennutzung mit 3 Personen € 5.425,00
Mietwagennutzung mit 2 Personen € 5.945,00

Einzelzimmerzuschlag € 570,00

Die Preise gelten vom 01.11.2018 bis zum 30.06.2019.