Venezuela Reisen - Individualreisen Amerika

KLIMA

Reisen nach Venezuela können Sie zu jeder Jahreszeit unternehmen, Regenzeit ist von Mai bis Oktober/November. Das Klima ist jedoch sehr unterschiedlich und abhängig von der Höhenlage. Man unterscheidet die heiße Zone (0-600 m), die gemäßigte Zone (600-2.000 m) und die kalte Zone (über 2.000 m). Die heiße Zone im nördlichen Küstenstreifen und den Flussniederungen des Orinoco hat eine mittlere Monatstemperatur von 25-29°C. Der heißeste Monat in diesem Landesteil ist der August, in dem üblicherweise Temperaturen von über 36 °C gemessen werden. Der kälteste Monat des Jahres ist der Januar, wobei selbst dann noch Temperaturen von 26 °C herrschen. Die Luftfeuchtigkeit ist mit 90% das ganze Jahr über hoch. Die gemäßigte Zone im Bergland (z.B. in Caracas oder Mérida) erreicht im Juli und August Mitteltemperaturen von 23-25°C und im Januar etwa 15-19°C. Auch hier ist das Klima mit 60-80% Luftfeuchtigkeit feucht. Die kalte Zone im nördlichen Gebirgsland und in den Kordilleren von Mérida verzeichnet Mitteltemperaturen von 10-14°C. Ihr Reisegepäck sollte legere, leichte Kleidung sowie einen Pullover oder eine leichte Jacke für Höhenlagen und kühlere Abende enthalten. Entlang der Karibikküste ist leichte Leinenkleidung vorteilhaft.

EINREISE - IMPFUNGEN

Für EU-Bürger und Schweizer genügt bei Venezuela Reisen ein nach Ausreise noch 6 Monate gültiger Reisepass sowie Rück- oder Weiterreisedokumente. Eine Touristenkarte muss ausgefüllt werden. Impfungen sind derzeit nicht vorgeschrieben. Empfohlene Impfungen: Hepatitis A und Gelbfieber, Malaria-Prophylaxe im Tiefland des Amazonas und des Orinokos sowie in ländlichen Gegenden unter 800 m. Konsultieren Sie diesbezüglich eine reisemedizin. Beratungsstelle oder Ihren Hausarzt.


GELD

Währung: Bolivares

Nach Venezuela empfehlen wir die Mitnahme von US$ in bar sowie einer EC-Karte mit "Maestro-Zeichen". In den Großstädten kann Geld mit dieser Karte abgehoben werden. Internationale Kreditkarten werden meist von größeren Geschäften und Hotels akzeptiert. Das allgemeine Preisniveau liegt etwas unter dem unseren. Trinkgelder werden gerne angenommen - für den Reiseleiter sind 2 - 3 US$ pro Tag angebracht.

Orinoco Delta & Paria Halbinsel

Reiseverlauf

Das Orinoco Delta mit seinen Mangrovenwäldern teilt sich im Osten Venezuelas in 17 große Mündungsarme und Kanäle auf. Das Mündungsgebiet wird von mehr als 300 Flußarmen durchzogen. Sie verzweigen sich in alle Richtungen, wodurch sie unzählige kleine Inseln und Sandbänke ausbilden. Durch das tropisch feuchte Klima bildet sich hier eine üppige Tier- und Pflanzenwelt aus. Die Halbinsel Paria ist ein einziges, großes Gewächshaus, alles noch so, wie von der Natur geschaffen. Die wunderschöne Karibikküste bietet palmgesaeumte Sandstraende, mit dem Urwald bis an den Strand, kleine Bergfluesschen, aus denen man noch per Hand die Flusskrabben rausfischen kann und Wasserfaelle, die teilweise ins Meer stürzen.

1. Tag: Caracas
Ankunft in Caracas. Transfer zum Hotel, ca. 35 Minuten vom Flughafen entfernt gelegen.
Übernachtung im Hotel Costa Real Suites****

2. Tag: Caracas - Orinoco Delta
Frühstück. Transfer zum Flughafen undFlug nach Maturin. Transfer nach Boca de Uracao, wo Sie ein Boot nehmen, dass Sie in Ihre Lodge bringt.  Auf dieser Fahrt können Sie bereits die typische Vegetation des Delta kennenlernen. Sie passieren einzelne Indianersiedlungen bis Sie schließlich in der Lodge ankommen, die wunderschön am Fluß liegt. Nach einem Begrüßungscoctail und dem Mittagessen starten Sie zu Ihrem ersten Ausflug. Sie fahren mit dem Boot zu einem kleinem Seitenarm, und wandern von dort durch die beeindruckende Vegetation des Deltas. Ein indianischer Führer erklärt Ihnen das Leben der Warao Indianer und zeigt Ihnen medizinische Pflanzen und ihre Nutzung. Sie probieren das typische Palmenherz, deren Palme nur im Delta wächst und lernen die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Moriche Palme kennen. Gegen Abend geniessen Sie den Sonnenuntergang und können verschiedene Vögel wie Ibize, Reiher, Kormorane und Pagpageien beobachten. Abendessen.
Übernachtung in einfachen Zimmern, nur Kaltwasser, Strom nur von 18:00-22:00

3. Tag: Orinoco Delta
Nach dem Frühstück Bootsfahrt auf der Sie in den Bäumen Brüllaffen, Kapuzineräffchen und eine Vielzahl von Vögeln wie TuKane und Papageien beobachten können. Mit Glück begleiten Sie immer wieder Flußdelfine. Sie besuchen eine Warao-Siedlung, wo Sie die Gewohnheiten und Traditionen dieser Indianer kennenlernen. Die Warao Indianer leben in Pfahlbauten an den Ufern der Flußarme des Deltas. Durch kleine Brücken sind diese palmengedeckten Bauten mit dem sumpfigen Festland verbunden.
Es bleibt auch Zeit zu einem Angelausflug. Mit Glück fangen Sie den für den Delta typischen 'Sabalo' oder einen Pirahna. Mittag- und Abendessen.

4. Tag: Orinoco Delta - Caripe
Nach dem Frühstück Bootstransfer zurück nach Boca de Uracao und von dort aus Weiterfahrt über Maturin nach Caripe. Der letzte führt über eine kurvenreiche Strasse. Nach Ankunft in Caripe geht es weiter zur Erforschung der Guacharo-Höhle. Im ersten Teil hängen riesige verwitterte Tropfsteine von der Decke. Immer begleitet von dem Geschrei der Fettvögel kommen Sie zum Saal der Ruhe. Abrupt hört das Geschrei auf und die Tropfsteinwelt verändert sich. Die Tropfsteine sind als Kalkkristalle auskristalisiert und glitzern in tausend Farben im Laternenlicht. In der Tiefe hören Sie einen rauschenden Fluß. Sie unternehmen einen kleinen Rundgang. Weiterfahrt  ins Hotel, wo Sie sich frischmachen können.
Zur Dämmerung kehren Sie erneut zurück zur Höhle und können dann beobachten, wie die Guacharo-Vögel (Fettvögel) mit lautem Gekreische ausschwärmen und ihren nächtlichen Flug beginnen.
Übernachtung im Hotel Pueblo Pequeño***.

5. Tag: Caripe - Paria
Frühstück. Über Carupano geht es weiter auf die Halbinsel Paria. Sie durchqueren das hübsche koloniale Fischerdorf Rio Caribe und fahren bis zur Playa de Uva, wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen. Am  Nachmittag können Sie am Strand relaxen. Abendessen.

6. Tag: Paria
Frühstück. Heute besuchen sie die Kakaohacienda Bukare, wo Sie den Herstellungprozess des Kakaos kennenlernen. Sie unternehmen zuerst einen Spaziergang durch die kleine Kakaoplantage und danach wird Ihnen erklärt, wie der Kakao weiterverarbeitet wird.  Weiter geht zu den Termalquellen Agua Sana, wo Sie auch Mittagessen werden. Hier können Sie ein Bad in einer heissen Quelle nehmen oder eine der verschiedenen Behandlungen in Anspruch nehmen. Am Nachmittag Rückkehr zur Playa de Uva. Abendessen.

7. Tag: Carupano - Caracas
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Caracas.
Ende der Tour.


Leistungen

Enthaltene Leistungen:
Transfers, Touren und Transporte lt. Programm.
Alle Inlandsflüge lt. Programm
6 Übernachtungen in den genannten Hotels oder Lodges
Alle im Programm erwähnten Mahlzeiten
Englischsprechende Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen:
Alle nicht im Programm erwähnten Mahlzeiten und Getränke
Ausgaben persönlicher Art
Flughafensteuern
Trinkgelder


Preise

Exklusive Privat-Tour (ohne weitere Teilnehmer)
Preis pro Person im Doppelzimmer:
bei 2 Personen: € 1.170,--
bei 4 Personen: €     940,--
Einzelzimmerzuschlag: € 215,--

Gern vermitteln wir Ihnen die Flüge ins Zielgebiet zum tagesaktuellen Preis.


Angebot Hier Buchen
Angebotsnummer
275
Interesse? Bitte
Angebotsnummer Notieren!
ODER