Sambia Reisen und Individualreisen

KLIMA

Sambia hat mildes tropisches Klima, das durch die Höhenlage gemäßigte Temperaturen aufweist (und damit für Besucher angenehm ist). Es gibt drei Jahreszeiten: Eine kühle Trockenzeit von Mai bis September mit Temperaturen zwischen 15 und 27 °C. In den Monaten Juni und Juli können die Morgentemperaturen auf 10 °C und die Nachttemperaturen auf 4,5 °C absinken.
Eine heiße Trockenzeit im Oktober und November mit Temperaturen zwischen 24 und 32 °C. Eine heiße, schwüle Regenzeit von Dezember bis April mit heftigen tropischen Stürmen. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen in dieser Zeit zwischen 27 und 38 °C. Tagsüber wechseln sich sehr starke Regenschauer mit stellenweise sonnigem Wetter ab. Die beste Reisezeit für Sambia liegt zwischen Mai und Oktober.
Wir empfehlen auf Sambia Reisen die Mitnahme von guten gute Wanderschuhen, Sandalen oder andere offene, bequeme Schuhe, warme Jacke, besonders von Mai bis September
Regenzeug/Windjacke, leichte, atmende, robuste Kleidung in Naturtönen für die Pirschfahrten für die Monate Mai bis September auch wärmere Kleidung für die kalten Morgen- und Abendstunden.

EINREISE - IMPFUNGEN

Für die Einreise benötigen Reisende mit deutscher Staatsangehörigkeit den Reisepass und ein Visum. Der Reisepass muss noch 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein. Nähere Informationen bei Visa-Express (siehe Link). Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlene Impfungen. Diphtherie, Hepatitis A, Tetanus.

GELD

Währung: Sambischer Kwacha

Devisen werden in offiziellen Banken und Wechselstuben umgetauscht. Wechselbestätigungen sind bis zum Verlassen des Landes aufzuheben. die gängisten Währungen sind US Dollar, UK Pound und südafrikanische Rand. Der Euro hat sich in Sambia noch nicht durchgesetzt. Banken und Wechselstuben akzeptieren häufig nur US-Dollar. US-Dollar-Banknoten der Serien vor 1996 werden normalerweise nicht umgetauscht. Geldautomaten der größeren Banken akzeptieren Visa-Kreditkarten, EC-Karten sind in Sambia nutzlos. Auf US-Dollar ausgestellte Reiseschecks namhafter Unternehmen (Barclays, AmEx Thomas Cook, Visa) werden bei Vorlage der originalen Kaufquittung zumindest in größeren Städten eingelöst. Die Wechselkurse sind schlechter als bei Bargeld und die Gebühren sind hoch. Visa-Karten werden in einigen größeren Geschäften, Restaurants, Hotels und Lodges akzeptiert, bei Bezahlung mit Kreditkarten werden allerdings 4 - 7% Gebühren berechnet.

Sambia & Malawi - Flugsafari

Reiseverlauf

Bei unserer Flugsafari erleben Sie Sambia und Malawi auf eine ganz besondere und exklusive Art. Sie begegnen in unberührter Natur Afrikas Tierwelt im Lower Zambezi Nationalpark und im South Luangwa Nationalpark und genießen anschließend entspannte Tage an den Stränden des traumhaften Lake Malawi auf einer privaten Insel.

1. Tag: Lusaka – Lower Zambezi Nationalpark
Nach Ankunft (bis 14.30 Uhr) am Flughafen Lusaka werden Sie von der örtlichen Reiseleitung begrüßt und fliegen Sie mit dem Kleinflugzeug zum Lower Zambezi Nationalpark in die wunderschöne Kayemba Lodge.
Der Lower Zambezi National Park liegt im Südosten Sambias südliches des Lake Kariba, rund 500 km von den Viktoriafällen entfernt. Seine natürliche Grenze im Süden ist der Sambesi wie auch die Grenze zu Simbabwe. Mit den Mana Pools Nationalpark, auf dem Territorium von Simbabwe, stellt der Park ein weitreichendes Naturschutzgebiet dar. Das Gebiet umfasst heute rund 4000 km². Durch seine Lage am Nordufer des gewaltigen Sambesis eignet er sich hervorragend um den Lebensraum der Wildtiere auf einer Bootsafari zu erkunden. Durch seine fast unberührte Landschaft können Besucher hier noch die Wildnis hautnah miterleben. Landschaftlich bietet er eine diverse Vielfalt von Uferlandschaften, Inseln und Tümpeln in Flussnähe bis zu Mopane- und Miombo-Wäldern und Hügellandschaften im nördlichen Teil des Parks. Für die Wildtierbeobachtung eignet sich vor allem der südliche Teil des Parks: wegen der steile Böschungen verweilen die meisten Wildtiere in den Auen. Besucher können hier Antilopen, Büffel, Elefanten, Nilpferde, Löwen, Leoparden zu Gesicht bekommen. In Flussnähe leben auch zahlreiche Krokodile und weitere Wassertiere. Auch Vogelliebhaber kommen in diesem Park auf ihre Kosten, den er bietet einer Vielzahl verschiedene Vogelarten ein zu Hause wie etwa dem Seeadler. Auch bietet der Park Fischern ein einmaliges Erlebnis: im September und Oktober eignet sich das Wetter optimal zum Angeln von Tigerfischen und anderen Fischarten.
Die Kanyemba Lodge befindet sich in der Chiawa Game Management Area, westlich des Lower Zambezi Nationalparks. Nur einige Kilometer von der Stelle entfernt, an der die zwei größten Flüsse Sambias, der Kafue und Zambezi, aufeinandertreffen. Vom Restaurant und der Bar aus hat man eine tolle Aussicht auf den Fluss und kann in idyllischer Atmosphäre das Abendessen genießen. Im oberen Stockwerk können die Gäste entspannen und einen Blick in die Bücher der kleinen Leseecke werfen. Des Weiteren hat die Kanyemba Lodge einen Swimmingpool mit kleiner integrierter Sitzbank, in dem man die heißen Stunden des Tages verbringen kann. Mit einem erfrischenden Gin-Tonic in der Hand, kann man in Ruhe die Elefanten gegenüber beobachten.
Übernachtung in der Kanyemba Lodge****

2. Tag: Lower Zambezi Nationalpark
Sie erkunden die faszinierende Flora und Fauna des Lower Zambezi Nationalpark entweder im offenen Allradfahrzeug oder auf die ursprüngliche Art zu Fuß und im Kanu - eine ganz besondere Art der Tierbeobachtung, da Sie den Tieren fast geräuschlos sehr nahekommen können und somit beste Beobachtungsmöglichkeiten haben. Sie können aber auch ein traditionelles Dorf oder eine Bananen-Plantage besuchen oder angeln.
Übernachtung in der Kanyemba Lodge****

3. Tag: Lower Zambezi Nationalpark
Eine Ganztages-Wildbeobachtungsfahrt steht heute auf dem Programm. Mit dem Boot überqueren Sie den Fluss und dann geht es weiter im Safari-Fahrzeug. Sie können hier Antilopen, Büffel, Elefanten, Nilpferde, Löwen, Leoparden zu Gesicht bekommen. In Flussnähe leben auch zahlreiche Krokodile und weitere Wassertiere. Auch Vogelliebhaber kommen in diesem Park auf ihre Kosten, denn er bietet einer Vielzahl verschiedener Vogelarten ein Zuhause wie etwa dem Seeadler.
Übernachtung in der Kanyemba Lodge****

4. Tag: Lower Zambezi Nationalpark – South Luangwa Nationalpark
Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen mit einem Kleinflugzeug in den South Luangwa Nationalpark. Hier erwartet Sie ein Mitarbeiter und bringt Sie zum Chindeni Bush Camp.
Der South Luangwa Nationalpark umfasst eine Fläche von 9.050 km² und wird vom Luangwa River durchflossen. Mit einem unglaublichen Ausmaß an Wildtieren ist dieser Park bekannt als eines der größten Schutzgebiete und Höhepunkt einer jeden Sambia Safari. Dieser Park verwandelt sich je nach Saison und kann sich rühmen mit seinem vielfältigen Areal an Vegetation und Tieren. Der Park ist Heimat für über 60 Tierarten und auch für über 400 verschiedene Vogelarten.
Folgende Tiere finden im South Luangwa Nationalpark ihre Heimat: Leoparden, Löwen, Flusspferde, Hyänen, Schakale, afrikanische Wildhunde, Krokodile, Kraniche, Antilopen, Zebras, Büffel, Buschböcke, Elands, Dücker, Giraffen, Impalas, Pukus, Kudus, Paviane und grüne Meerkatzen. Folgende Vogelarten: den großen weißen Federreiher, den schwarz köpfigen Fischreiher, offen schnäbligen Storch, den Zackenfischreiher, den weiß und gelb schnäbligen Storch, Pelikane, den sattelschnäbligen Marabu-Storch, die europäische Schwalbe, den Segler, den Steppenadler, den Steppenbussard, den Nashornvogel, Fischadler und Bienenfresser.
Die Kulisse für dieses stylische Camp könnte kaum spektakulärer sein: Das Chindeni Bushcamp von The Bushcamp Company liegt am Ufer einer Lagune am Fuße der Chindeni Hills. Sollte man den Garten Eden beschreiben – hier fände man das ideale Vorbild! Schon länger gelten die 4 Luxuszelte das Chindeni Bushcamp als ultimatives Versteck für Individualisten, Naturliebhaber und Genießer.
Nach dem Mittagessen können Sie an der ersten Pirschfahrt teilnehmen oder lieber an Nachtpirschfahrt.
Übernachtung im Chindeni Bushcamp****

5. Tag: South Luangwa Nationalpark
Die Geräusche der Tiere begleiten Sie in den Buschcamps durch die Nacht, wie z.B. das Brüllen der Löwen. Sobald der Tag anbricht, geht es nach einem leichten Frühstück mit Ihrem Guide zu Fuß auf Safari um Löwenspuren zu folgen oder den Warnrufen der Paviane zu horchen. Wie die ersten Pioniere im Luangwa laufen Sie abseits der Pfade durch wilde Landschaften. Natürlich besteht auch die Möglichkeit anstelle der Wanderung eine Pirschfahrt oder eine Kombination aus beidem zu unternehmen.
Übernachtung im Chindeni Bushcamp****

6. Tag: South Luangwa Nationalpark
Durch den South Luangwa Nationalpark fahren Sie zur preisgekrönten Mfuwe Lodge. Die Gäste übernachten in insgesamt 18 reetgedeckten Chalets mit hochwertigem Mobiliar. Jedes Chalet verfügt über ein eigenes Aussichtsdeck. Zur Ausstattung gehören ein Safe für Wertgegenstände, Klimaanlage, ein Moskitonetz und ein en-suite Badezimmer mit Dusche. Hygieneartikel und ein Haartrockner liegen bereit. Schon am Nachmittag werden Sie die Tierwelt während einer Pirschfahrt erkunden.
Übernachtung in der Mfuwe Lodge****

7. + 8. Tag: South Luangwa Nationalpark
An diesen Tagen können Sie wählen, ob Sie Pirschfahrten unternehmen, an Buschwanderungen teilnehmen oder die Tiere von Ihrem eigenen Aussichtsdeck beobachten.
Übernachtung in der Mfuwe Lodge****

9. Tag: South Luangwa Nationalpark – Lake Malawi
Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen mit einem Kleinflugzeug nach Lilongwe in Malawi. Hier erwartet Sie Ihr Fahrer, der Sie zum Lake Malawi bringt. Nur eine zweistündige Fahrt von Lilongwe entfernt liegt die Blue Zebra Island Lodge auf einer privaten Insel im Lake Malawi Nationalpark, Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Die 3 Inseln beherbergen eine große Auswahl an Süßwasserfischen, darunter einige der seltensten und farbenprächtigsten der Welt. Die vielfältige Flora und Fauna ist ein Paradies für Vogelbeobachter. Wir bieten acht exklusive Chalets mit eigenem Bad und Blick auf den See mit einigen der Chalets mit eigenem Zugang zum See. Die Chalets liegen in einer unberührten Umgebung, wo unsere Gäste von Natur und Luxus umgeben sind. Aktivitäten zur Verfügung: Kajak, Schnorcheln, Wakeboarding, Wasserski, Tauchen, Tubing und Massagen.
Übernachtung in der Blue Zebra Island Lodge****

10. + 11. Tag: Lake Malawi
Erholen Sie sich am Strand, genießen Sie die Einrichtungen der Lodge oder nehmen Sie an den angebotenen Aktivitäten teil.
Übernachtung in der Blue Zebra Island Lodge****

12. Tag: Lake Malawi – Lilongwe
Nach dem Frühstück Bootstransfer zum Festland und Fahrt zum Flughafen von Lilongwe.


Leistungen

Enthaltene Leistungen:
Sämtliche Transfers und Charterflüge lt. Programm
3 Übernachtungen in der Kayemba Lodge inkl. Vollpension, nicht alkoholische und alkoholische
Getränke (außer Premiummarken), Aktivitäten
2 Übernachtungen in Chindeni Bushcamp inkl. Vollpension, nicht alkoholische und alkoholische
Getränke (außer Premiummarken), Aktivitäten
3 Übernachtungen in der Mfuwe Lodge inkl. Vollpension + Aktivitäten
3 Übernachtungen in der Blue Zebra Island Lodge inkl. Vollpension + Aktivitäten
Englischsprechende Guides

Nicht enthaltene Leistungen:
Alle nicht im Programm erwähnte Getränke und optionale Aktivitäten
Ausgaben persönlicher Art
Trinkgelder
Internationale Flüge
Visumgebühren


Preise

Tägliche Anreise möglich.

Reisepreis pro Person bei Unterbringung im Doppelzimmer und einer Teilnehmerzahl von
2 Personen ab € 9.510,00
4 Personen ab € 7.835,00
Einzelzimmerzuschlag ab € 1.445,00


Zur Übersicht: